LEP#043 – Letzte Gedanken vor dem WUT

Der WUT rückt mit großen Schritten näher. Wir haben zwar schon viel über diesen kleinen, aber feinen Lauf gesprochen, trotzdem wollen wir ihn noch einmal aufgreifen und die finale Vorbereitung besprechen. Was ist in den letzten Wochen, vor unserem jeweils längstem Laufwettbewerb, alles passiert? Sind Problem aufgekommen? Wenn ja, wie haben wir sie gelöst? Viele Fragen auf die wir versuchen eine Antwort zu geben.

Gemacht haben wir das teilweise beim letzten langen Lauf mit dem schnellen Vienna Running aka @Geordi2504. Eine feine 25km Runde, die bei uns als “Kaltenleugebener Reib’n” bekannt ist. Die perfekte Gelegenheit letzte Infos auszutauschen und die Strategie für Samstag zu besprechen. Ein bisschen Aufnehmen durfte dabei natürlich nicht fehlen. Wir hoffen die Qualität ist besser, als beim letzten Mal und man versteht alle diesmal gleich gut. Feedback gerne über unsere Facebook Seite, per Twitter oder auch direkt hier im Beitrag.

Allgemeine WUT – Info

Das Höhenprofil des #WUT

Das Höhenprofil des #WUT

– 100 Meilen: 6 Punkte. Wird gelaufen von Florian und @Geordi2504
– 55 km: 3 Punkte. Wird gelaufen von Peter.

Der #WUT ist auch hier ein gültiger Qualifikationspunktelauf (ITRA und UTMB):

 

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo und ein Bewertung auf iTunes freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Wenn ihr den Podcast direkt ohne Installation hören möchtet, könnt ihr das hier tun: Laufendentdecken auf Podbay

Florian: Twitter, Instagram
Peter: Twitter, Instagram

NewsletterFacebook

LEP#042 – Die UTMB-WUT-Runde – going Ultra

Folge 042 des Laufend Entdecken Podcasts wurde direkt von der Laufstrecke aufgenommen.
Wir, Florian und Peter, sind auf der Strecke des #WUT-Wienerwaldultratrail unterwegs. Wir testen das Equipment, die bereits angebrachte Beschilderung und unsere aktuelle Form.

Bild der Ausrüstung vor dem Testlauf

Gearcheck vor dem Testlauf

Um dem ganzen ein heroisches Flair zu verpassen, wird der gerade stattgefundene #UTMB analysiert. Wir sprechen über die verschiedenen Taktiken, das Favoritensterben und die Leistungen bekannter Athleten.

UTMB: Eliteläufer und ihr Sterben

Zusätzlich haben wir uns auch die Frage gestellt, warum Topathleten öfter ausscheiden, als in den hintern Reihen anzukommen. Hat es etwas mit dem Sponsor zu tun? Verausgaben Sie sich so sehr, dass ein langsames Finish nicht möglich ist? Brechen Sie nur ab, wenn es sonst nicht mehr geht? Geht es um das Image?
Was unterscheidet Topathleten von anderen und wie ticken sie?

Bild des UTMB Livestreams

UTMB – Livestream

Beim UTMB 2018 gab es mit den Ausfällen von Kilian Jornet, Jim Walmsley, Zack Miller und vielen mehr ein wahres Gemetzel in den Elitereihen.

UTMB: Die Sieger

Gewonnen hat dennoch ein Favorit – Xavier Thévenard. Neben seiner herausragenden Leistung und unglaublichen Pace haben vorallem der Rumäne Robert Hajnal und Florian “Trailbeard” Grasel für die Überaschungen in den Top 10 gesorgt.

Bei den Damen gab es wie bei den anderen UTMB-Bewerben (OCC, CCC, …) eine wahnsinnig knappe Entscheidung und Francesca Canepa hat nur fünf Minuten vor Uxue Fraile Azpeitia und weitere sieben Minuten vor Jocelyne Pauly gesiegt. Allesamt knapp über 26 Stunden.

Die Ergebnisse aller UTMB-Rennen gibt es hier: UTMB-Results

Da dieser Lauf für ganz viele Läufer das ultimative Ziel ist, haben wir auch über die Qualifikationsmethodik gesprochen. Für alle Interessierten – Hier der Link.

Der WUT und die Vorbereitung

Das Höhenprofil des #WUT

Das Höhenprofil des #WUT

Der #WUT ist auch hier ein gültiger Qualifikationspunktelauf (ITRA und UTMB):
– 100 Meilen: 6 Punkte
– 110 km: 5 Punkte
– 55 km: 3 Punkte

Die Anmeldung nimmt auch Fahrt auf und es werden kontinuierlich mehr Starter: Anmeldung.

Ganz nebenbei wurde auch die Marathonmarke bei diesem Lauf überschritten und Peter hat somit seinen ersten Lauf über Marathonlänge erledigt.

Laabacher Schenke

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo und ein Bewertung auf iTunes freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Wenn ihr den Podcast direkt ohne Installation hören möchtet, könnt ihr das hier tun: Laufendentdecken auf Podbay

Florian: Twitter, Instagram
Peter: Twitter, Instagram

NewsletterFacebook

LEP#041-ViennaTrailrun – Wo ist Maria?

3. Vienna Trailrun

Am 19.8.2018 ging der 3. Vienna Trailrun über die Bühne. Mit einem Teilnehmerlimit von 550 Personen ist es zwar bereits eine größere Veranstaltung, bleibt aber dennoch ein wenig familiär.

Rückblick auf den 2. Vienna Trailrun 2017

Rückblick auf den 2. Vienna Trailrun 2017

Startbild Vienna Trailrun 2018

Konzentriert vor dem Start

Die Veranstaltung

Auch dieses Jahr, war das Team Vegan.at mit mehr als 10 Startern vertreten. Es wurden entweder der Light Trail über 6.4 km mit 290 HM oder der Classic Trail mit 14km und 590 HM absolviert.
Da die Strecke direkt am Wiener Stadtrand liegt, ist sie vielen bereits bekannt und sie wissen, wo sie Gas geben können.

Foto von der Strecke.

Mit Volldampf voraus aka. die drei Damen vom Grill

Das Ergebnis

Die Ergebnisse des Vienna Trailrun findet ihr hier: Ergebnis
Mit den Plätzen 49 und 50 und einer Zeit von 1:21:59 sind wir gut unter dem Ziel 1:30 geblieben.

Weitere Finisher:

Classic Trail – 14km:
Patrick Johannes Klug : 1:18:15
Sebastian Resl: 1:18:28
Bernhard Hauer: 1:19:29
Verena Haller: 1:24:52
Christoph Fuhrich – 1:27:48
Katharina Kimmel:  1:49:15
Johannes Kimmel: 1:53:53
Nina Schrödl: 2:00:46

Light Trail:
Fritz Schölein – 35:56
Nikolaus Hnizdo – 39:45
Lola König – 43:14
Jeannine Vodicka – 58:01

Finisherfoto des Vienna Trailruns

Im Ziel des Vienna Trailruns

Bei diesem Wettkampf steht definitiv der Spass und die Freude am Laufen im Vordergrund. Ein Lauf für die Motiviation.  Wir wollten in dieser Folge hautnah an einer Veranstaltung dran sein.

Darum wurde dieses Mal das Lavalier Mikrofon von Rode SmartLav+ getestet. In Kombination mit einem Mobiltelefon liefert das Teil eine großartige Qualität ab, ist total handlich, kann überall (Shirt, Brustgurt vom Laufrucksack, etc.) angebracht werden und ist definitiv eine Empfehlung.

Abgesehen von diesem sehr zu empfehlenden Sommerlauf, sind wir beide in der Vorbereitung auf den #WUT – Wienerwaldultratrail. Dieser findet am 29.9.2018 – 30.9.2018 vor den Toren Wiens statt.

Florian wird den TITAN-WUT seinen ersten 100 Meilen Lauf absolvieren (3 Runden á 55km und 5700 HM) und Peter den DIAMANT-WUT seinen ersten Ultratrail (1 Runde mit 55 km und 1900HM).  Die Vorfreude ist bei beiden groß.

Erwähnte Läufe in der Folge:
Tor des Geants
Tortour de Ruhr 
Zugspitz Ultratrail

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo und ein Bewertung auf iTunes freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Wenn ihr den Podcast direkt ohne Installation hören möchtet, könnt ihr das hier tun: Laufendentdecken auf Podbay

 

Florian: Twitter, Instagram
Peter: Twitter, Instagram

NewsletterFacebook

 

 

LEP#040 – Der GGUT und der Carbonraketenmann

Diese Folge widmet sich voll und ganz den Erlebnissen beim GGUT – Großglockner Ultratrail. Neben einem Rennbericht werden auch das Training, die Rennstrategie und die Ernährung bei dem Rennen beleuchtet.

Großglockner Panorama 2018

Großglockner 2018

Florian erzählt, wie sein Wochenende gelaufen ist, ob er gut vorbereitet war, wie sich das Rennen gestaltet hat, wo er richtig Spass hatte und wo es auch bergab ging.

Was unterscheidet dieses Rennen von den bisherigen, wo war Florian positiv überrascht und welche Entscheidungen sind in einem Rennen dieser Qualität richtig hart?

Darüberhinaus werden andere Aspekte eines solchen Abenteuers, wie Ernährung, Training, Renntaktik angesprochen und ein Ausblick auf die nächsten Wochen gegeben.

Links zu den besprochenen Rennen:

Hier der Link zum Ergebnis des GGUT:
Results GGUT 2018

Die Startnummern der erwähnten Teilnehmer:

110km:

    #teamultrakitty:

  • Sebastian Haboeck – 191
  • Christian Engelhardt – 317

Team Vegan.at:

  • Werner Weissl – 33
  • Florian Kimmel – 200

75km:

    Team Vegan.at

  • Patrick Johannes Klug – 1128
  • Robert Berger – 1148
  • Christoph Feigl – 1147

Der Link zu den verwendeten Energy Gels:

High 5 Iso Gels

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Florian: Twitter, Instagram
Peter: Twitter, Instagram

NewsletterFacebook

Geschichten vom Großglockner

LEP#039 – Geschichten vom Großglockner

Heute möchten wir viele Geschichten vom Großglockner erzählen. Einerseits wird uns (wie in letzter Folge angekündigt) Peter von seinem Erlebnis Großglockner Berglauf erzählen., andererseits erfahren wir die letzten Neuigkeiten von Florian bezüglich der GGUT Vorbereitung.

Peter Großglocknerlauf

Peter Großglocknerlauf

Peter berichtet von seinen Qualen und wo er für den nächsten Anlauf noch Verbesserungen sieht. Falls Ihr schon immer Lust auf diesen Lauf hattet, ist das hier der perfekter Einblick.

Von einem kurzen Lauf auf den Großglockner schwenken wir dann um zu einem Langen drumherum. Florian berichtet über die letzten Wochen seiner Vorbereitung auf den GGUT und wie es Ihm derzeit so geht. Darüberhinaus werden die Ziele für dieses Monster besprochen und ein genauer Blick auf Zeiten der letzten Jahre geworfen.

Falls ihr Florian am Freitag den 27. August 2018 verfolgen wollt, hier gibts alle Informationen.

Links zu den besprochenen Rennen:

Hier der Link zu Florians Livetracking:
Live Tracking

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Florian: Twitter, Instagram
Peter: Twitter, Instagram

NewsletterFacebook

Großglocknerlauf

LEP#038 – Großglocknerlauf und Veitscher Grenzstaffellauf

Wir hoffen die letzte Folge hat euch gefallen und es macht Spass uns beim quatschen zuzuhören. Heute wollen wir in unsere zweite Folge einsteigen und über 2 Dinge reden:

Veitscher Grenzstaffellauf

Auf der einen Seite berichtet Florian über seine Teilnahme beim Veitscher Grenzstaffellauf. Wie schon in vielen früheren Podcastfolgen erwähnt, ist für Florian der GGUT (GroßGlocknerUltraTrail) das nächste große Ziel. Als Vorbereitung, und erster großer Testlauf,  hat er sich den Veitscher Grenzstaffellauf ausgesucht. Wie ist es ihm dabei ergangen und welche Fehler hat er gemacht? Was hat er gelernt und welche Schlüsse können daraus gezogen werden? Über all dies und noch viel mehr, sprechen wir unteranderen in der heutigen Folge.

Großglocknerlauf

Gleichzeitig haben wir die Folge einen Tag vor dem Großglocknerlauf aufgenommen. Dieser Lauf bezeichnet sich als Mythos und ist einer der großen Klassiker in der Berglaufszene. Mit 13km und über 1300 HM ein echtes Biest. Wir wollen kurz über den morgigen Tag und Peters Ziele quatschen.

Links zu den besprochenen Rennen:

Links zu den besprochenen Gels/Riegeln:

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Florian: Twitter, Instagram
Peter: Twitter, Instagram

NewsletterFacebook

 

Hallo Peter

LEP#037 – Hallo Peter

Nach 36 Folgen alleine ins Mikrofon reden, war es an der Zeit etwas zu ändern. Aus einem Podcaster wurden zwei, deshalb erstmal: Hallo Peter.
Was Peter? Wer ist das nun?

Von Anfang an. Als Podcast-Konsument präferiere ich ein Dialog über einem Monolog. Das hat aus meiner Sicht mehr Dynamik und ist irgendwie viel lustiger. Trotzdem hab ich bis jetzt einen Podcast im Monolog produziert, irgendwie ein Widerspruch – oder? Ein Umstand der mich irgendwie nicht glücklich gemacht hat. Schön länger war der Gedanke da, hier etwas zu ändern.

Deshalb hab ich mir einen Partner geholt und wir werden zukünftig versuchen euch zu zweit bei euren Läufen, Autofahrten oder wo immer ihr den Podcast hört, zu unterhalten. Damit ihr Peter besser kennen lernt, haben wir uns in dieser Folge genau dieser Frage gewidmet – Wer ist Peter überhaupt? Wir hoffen, ihr habt Spass beim zuhören.

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Florian: Twitter, Instagram
Peter: Twitter, Instagram

NewsletterFacebook

 

Links aus der Folge:

Vienna Trailrun
Tierschutzlauf
Winterlaufserie
Wien Marathon

Wie geht's mir eigentlich?

LEP#036 – Wie geht’s mir eigentlich?

Wie geht’s mir eigentlich? Das is eine berechtigte Frage. Gut soweit, würde ich sagen. Ich weiß es ist schon länger her, seitdem wir uns das letzte Mal gehört haben. Das liegt einerseits daran, dass ich nicht so viel trainiert hab und etwas im Post-Ultra Modus bin/war und andererseits weil ich noch ein bisschen Madeira verkraften musste. Madeira? Von was redest du hier eigentlich? Wer es nicht weiß, der hört sich schnell die letzte Episode an. Jetzt klar? Perfekt.
Kurzum, ich habe nicht ganz so viel körperlich gemacht, sondern mich mehr der emotionalen Aufarbeitung des MIUT gewidmet. War auch genug Arbeit. Gleichzeitig möchte ich mit euch noch meine nächsten Rennen besprechen. Die wären

Und wie mein Ansatz sich, bei diesen 2 Läufen, von den anderen unterscheidet. Spannend!

Wenn es euch gefällt würde ich mich über Abos freuen. Seid ihr generell an meinen Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei meinem Strava Profil vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Twitter, Facebook, Instagram, Newsletter

MIUT 2018

LEP#035 – MIUT 2018

Der MIUT 2018 ist mittlerweile Geschichte und nach der ausführlichen Vorbereitungsfolge folgt nun der ausführliche Rennbericht. Soviel möchte ich hier vorweg nehmen, es war sehr hart. Neben den schier unglaublichen Daten (115 km / 7200 HM), sind es die Stiegen, die einem zusätzlich die Kraft aus den Beinen saugen. Auch hat das schlechte Wetter, genauer gesagt 5 Stunden Regen, hat nicht dazu beigetragen, dass es leichter wurde. Alles in allem ein Biest von einem Rennen.

Jedoch spreche ich diesmal nicht alleine ins Mikrophon, sondern hab mir meinen Laufpartner Basti (besser bekannt auf Twitter unter @die_bergziege) geschnappt. Wir haben die übliche Nachbesprechung diesmal vor dem Aufnahmegerät gemacht, um euch dran teilhaben zu lassen. Wir hoffen das dabei ein authentischer Rennbericht entstanden ist.

Wenn es euch gefällt würd ich mich über Abos freuen. Seid ihr generell an meinen Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei meinem Strava Profil vorbei.

Viel Spass beim hören!

Twitter, Facebook, Instagram, Newsletter

Madeira Ultra Trail

LEP#034 – Vorbereitung Madeira Ultra Trail

Madeira Ultra Trail heißt der nächste große Ultra. Seit dem Dalmacija Ultra Trail ist durchaus schon etwas Zeit vergangen, jedoch ist viel seither passiert. Es wurde vor allem trainiert und das ganz anders als letztes Jahr.

Daten

Dieses Jahr bin ich bereist 1141 km gelaufen mit 50.000 Höhenmeter (letzter Jahr insgesamt (!) 57.000). 83 Einheiten wurden – bis jetzt – für den Madeira Ultra Trail absolviert. 8 davon waren Marathon oder länger. 1x 56km – 1x 50km – 4x 46km – 2 x 42 km. Das is schon ne ganz schöne Hausnummer.

In dieser Folge möchte ich euch euch einerseits einen Einblick in mein Training geben, andererseits auch erzählen wie ich das Unterfangen Madeira Ultra Trail logistisch so angeh.

Falls ihr noch mehr Fragen habt, immer her damit. Ich beantworte euch fast alles 😉

Wenn es euch gefällt würd ich mich über Abos freuen. Seid ihr generell an meinen Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei meinem Strava Profil vorbei.

Viel Spass beim hören!

Twitter, Facebook, Instagram, Newsletter