Schlagwort-Archive: Francois Dhaene

Mountainpeak (eberhard-grossgasteiger)

LEP#116 – UTMPeak now or never

Neben den aktuellen Themen, wie den unglaublichen Radritt von Christoph Strasser, sehen wird die Hochphase der UTMB Vorbereitung beleuchtet. Wie sieht es so in der Peak Week aus? Ist Flo auf Kurs?

Aktuelle Stunde

10.000 m Weltrekord

Innerhalb von 2 Tagen wurde der 10.000 Meter Weltrekord gleich zweimal verbessert. Als erste setze Sifan Hassan in Hengelo (Niederlande) die Marke auf 29:06,82.

Siegerfoto von Sifan Hassan
Kurzzeitig hatte Sifan Hassan den Weltrekord inne.

Kurz darauf shredderte die Äthiopierin Letesenbet Gidey diesen Rekord auf der gleichen Strecke und legte die neue Bestzeit mit 29:01,03 fest.

Lauffoto von Letesenbet Gibey
Die aktuelle Weltrekordlerin ist auch Favoritin für Olympia (Foto: Zuma Wire)

Sowohl die Zeiten, als auch die Sprünge sind unglaublich. Tiefer Respekt.

Hardrock100

Francois Dhaene – Gewinnt den Hardrock 100 und unterbietet den bisherigen Streckenrekord von Kilian Jornet um knapp eine Stunde und setzt ihn nun auf 21:45:5.
Deutlich dahinter, aber trotz allem mit unglaublichen Zeiten kamen unter anderem Dylan Bowman und Ryan Smith ins Ziel.
Bei den Frauen hat sich mit Sabrina Stanley eine Wiederholungstäterin ganz vorne platziert. Am Siegertreppchen wurde sie von Darcy Piceu und Meghan Hicks flankiert.

Die Resultate finden sich hier.

Wie bei allen Wettkämpfen gebührt allen Finisher:innen Respekt und Anerkennung – muss man ja mal machen und dann auch noch schaffen.

Siegerfoto von Francois D'haene und Sabrina Stanley beim Hardrock 100
Die Sieger des diesjährigen Hardrock 100 (Foto: irunFar.com)

Christoph Strasser – 24h Weltrekord

Christoph Strasser mit Rad vor seinem Weltrekordversuch
Ein Mann – eine Maschine …. und ein Rad hat er auch dabei (Foto: Lex Karelly)

Christoph Strasser, der Rekord-RAAM-Sieger, hat seinem Rekorde und Siegebuch ein weiteres Kapitel angehängt.

Aus Kraubath (nahe Bruck an der Mur) kommend, hat er in Zeltweg, also unweit seiner Heimat, einen (oder eher 12) Weltrekord aufgestellt, der unfassbar ist und sich auf einem Niveau mit einem Marathon unter 2h trifft.

Er hat in 24h sage und schreibe 1026km am Fahrrad absolviert. Damit hat er als erster Mensch überhaupt 1000km in unter 24h geschafft und nebenbei hat er noch mehr als 10 Unterdistanzweltrekorde mitgenommen.

Das Wetter war zudem nicht optimal und die letzten 9 Stunden ist er im Regen gefahren – mit einer schnittigen Durchschnittsgeschwindigkeit von 42km/h.

Christoph Strasser in Aeroposition am Rad
Unglaubliche 1026km wurden es nach 24h (Foto: Lex Karelly)

Da hat man gar nicht soviele Hüte, wie man hier ziehen will.

Der Bericht von Christoph Strasser findet sich hier.
In den nächsten Folgen des Sitzfleisch Podcasts wird er hier sicher noch ausführlich erzählen. Eine Empfehlung an alle – nicht nur für Radenthusiasten.

Aktuelle Folge

UTMB Peak Week

Nur noch einige Wochen ist der UTMB, das jahrelange Ziel von Flo entfernt. Mit dem Trainer gibt es also schon seit Monaten einen fixen Aufbauplan, der nun seinen Umfanggipfel erreicht.
Damit Flo hier auch brav die Zonen und Distanzen einhält, hat Christoph aka. der Trainer, der nebenbei auch beim UTMB startet, die Peak Week persönlich überwacht.

Anfang Juli wurden also in zwei aufeinanderfolgenden Wochen jeweils mehr als 120 km in die Beine geprügelt. Die intensivste Zeit war dabei das Ultra-Doppeldeckerwochenende.

Am ersten Tag sind Flo und Christoph den Lindkogeltrail-Ultra abgelaufen, der dieses Jahr auch erstmals als Bewerb beim Lindkogel im Herbst stattfindet. Laut GPX sollten es ca. 54km sein, wenn man sich verläuft, sind es natürlich ein paar Meter…Kilometer mehr.

Streckenfoto vom Lindkogeltrail

Flo: Lindkogeltrail: https://www.strava.com/activities/5611111069

Spass beim Lindkogeltrail
Wenn Spass zwei Gesichter hat

Etwas mehr als 8 Stunden sind sie unterwegs gewesen und haben auch hier schon brav versucht, die Geschwindigkeit an den kommenden Saisonhöhepunkt anzupassen. Die Beine, der Magen und der Kopf haben gut mitgemacht, einzig die Eigenversorgung ist immer etwas schwierig.
Den Tag gut ins Ziel gebracht, ab ins Bett, weil am Folgetag ja noch die Kombination Schneebergtrail – Schneeberglauf auf dem Programm stand.

Am zweiten Tag ging es also ab nach Puchberg und der Schneebergtrail sollte es werden. Waren die Beine beim Aufstehen noch gut in Schuss, haben sie ihre Meinung zu Laufen bis zum Start ein wenig geändert.

Vor dem Start zur Schneebergrunde
Zwei Grinsekatzen in Puchberg – los gehts


Aber – #hueftjonix – ab gehts es und nach ein paar Kilometern war der Flow wieder da. Mit der Vorbelastung war auch keine Gefahr des Overpacings gegeben und so arbeiteten sich die Beiden brav auf den Mont Neige rauf. Im Gegensatz zu Wettkämpfen sind die Pausen etwas länger, man muss sich ja auch ein wenig anstellen, aber der Spass ist nicht geringer.

Flo – Schneeberg: https://www.strava.com/activities/5616011521

Streckenfoto vom Schneebergtrail/Schneeberglauf
42 km sind der perfekte Recoveryrun – Schneebergtrail/Schneeberglauf

Nachdem der Schneeberg erklommen war und “nur noch” der Schneeberglauf, also im großen und ganzen ein langer Downhill bevorstand, war die Motivation auch das noch zu laufen enden wollend. Doch was muss, das muss und so brachten die Zwei auch das noch gut ins Ziel und am Ende des Wochenendes standen 98 km mit 4700Hm am Tacho.

Schneebergtrail Uphill
Die Richtung stimmt – Die Form zeigt bergauf


Das kann man wohl als gutes Trainingswochenende werten. Vorallem waren die Vitalparameter und die Beine am Folgetag in Ordnung.

Dann kann ja der Vorbereitungswettkampf, der OTT – Osttirol Trail, mit 84km und 5000hm kommen. Den werden die Beiden Ende Juli ebenfalls ins Angriff nehmen. Bei dieser Form und Vorbereitung wird das wohl ein walk in the Park.

Stay in Contact

Wenn es euch gefällt würde wir uns über ein Abo und ein Bewertung auf iTunes oder Spotify  freuen. Seid ihr generell an unseren Trainingsläufen interessiert, schaut doch bei unseren Strava Profilen Florian & Peter vorbei.

Viel Spass beim Hören!

Wenn ihr den Podcast direkt ohne Installation hören möchtet, könnt ihr das hier tun: Laufendentdecken auf Podbay

Florian: Twitter, Strava
Peter: Twitter, Instagram, Strava

NewsletterFacebook, Instagram, Strava Club