Gradwanderung - Manchmal einfach nur verrückt?

LEP#014 – Sind wir nicht alle ein bisschen verrückt?

Als Läufer, grad als Ultraläufer, bekommt man schon öfters die Frage gestellt, warum man sowas eigentlich tut? Was ich dann oft raushör ist: is schon a bissl verrückt, oder?
Schon öfters hab ich mir diese Frage, bei einem Lauf natürlich ;), selbst gestellt und konnte sie noch nie so wirklich 100%ig beantworten. Mit euch möchte ich in dieser Episode heute  ein bisschen über das Thema sprechen. Warum finde ich, dass wir Ultraläufer sehr verrückte Züge haben, aber warum finde ich es auch gar nicht so schlimm. Warum extrem sein manchal notwendig ist um Balance zu schaffen!

Wenn es euch gefällt würd ich mich über Abos freuen.

Viel Spass beim hören!

2 thoughts on “LEP#014 – Sind wir nicht alle ein bisschen verrückt?

  1. Sascha

    Hallo Florian,

    das nenne ich mal schnelle Reaktion auf Verbesserungsvorschläge 🙂

    Die Frage ob wir Ultraläufer bzw. ich verrückt sind, kann ich für mich mit einem “nein” beantworten. Laufen und Bewegung allgemein liegt uns in den Genen und ist im Grunde nichts Besonderes. Das Austesten der eigenen Grenzen, oder das Verlassen der Komfortzone ist eine natürliche Verhaltensweise die “uns” Menschen seit je dazu gebracht hat uns weiter zu entwickeln. Verrückt ist in meinen Augen eher sich den ganzen Tag in enge Räume einpferchen zu lassen und dort still zu sitzen und stupide Arbeiten zu verrichten.

    Gruß
    Sascha

    Reply
    1. Florian Kimmel Post author

      Alles für die Fans 😛

      Der Ultraläufer in mir gibt dir in allen Punkten absolut recht 🙂 Das meinte ich auch mit, nicht mal 2-3 Stockwerte zu Fuss zu gehen, sondern den Aufzug zu nehmen. Dann aber auch noch jammern man sei viel zu unsportlich. Alles schon erlebt 😀

      Reply

Leave a Reply